Das Grauen hat viele Namen

am

„Giersch“, ich kann’s bald nicht mehr hören. Deshalb habe ich mal nach Alternativen für seinen Namen gesucht. Und ein paar gefunden. Im deutschsprachigen Raum zählt die Wikipedia…

mehr als 70 Ausdrücke.

In Worten: Mehr als siebzig.

Giersch_jungGiersch_FreundFeind

„Ackerholler (Kärnten), Erdholler oder Wilder Holler (Steiermark, Nordbaden), Wilde Angelika (Ulm), Angelken (Nordithmarschen), Baumtropfe (Aargau, Bern, Zürich), Baumtröpfle (Aargau, Bern, Zürich), Dreifuss (Daun, Eifel), Kleine wilde Engelwurz, Fearkenfaite (in der Bedeutung von „Ferkelfüsse“) (Iserlohn), Gäse (Grafschaft Mark), Gese (Grafschaft Mark), Garta (Iborig, St. Gallen), Geersch (Pommern), Geerseln (Unterweser), Geesche (Braunschweig), Geesel (Unterweser), Geeske (Ostfriesland), Geisfüssel, Geisfuss, Gere (Berg), Gerhardskraut…“

Nichts da, weiter lesen!

„… Gerisch (Mark Brandenburg), Gersse, Gerzel (Altmark), Gesch (Mecklenburg), Geseln (Göttingen), Gezeln (Göttingen), Geszenkielm (Marsburg), Gierisch (Schlesien), Giers (Mecklenburg), Gierts (Mecklenburg), Giersa, Gierschke, Giersick, Giersig (Schlesien), Giesseln (Unterweser), Girsch (Ulm), Girschke, Gösch (Lübeck, Mecklenburg), Griessbart (Schlesien), Gurisch (Leipzig), Gysch, Härsch (Ostfriesland), Hasenschätteln (Memmingen), Hasenscherteln (Augsburg), Heerke (Unterweser), Heersch (Dithmarschen, Oldenburg), Herske (Ostfriesland), Hinfuss (Ulm)…“

Gibt es mehrere Städte namens Ulm oder habt ihr in der einen Stadt Ulm eine Gierschplage?

„… Hinlauf, Hirs (Mecklenburg), Jesche (Fallersleben), Jessel, Jorisquek (Hamburg), Jörsquek (Holstein), Jörs (Holstein, Lübeck), Jösk (Mecklenburg), Jürs (Mecklenburg), Krafues (Kärnten), Maienkraut (Bern), Negenstärke, Nebensterke, Podagramskraut, Rutzitzke (Niederlausitz), Schnäggachrut (St. Gallen), Strenzel, Wasserkraut (Kärnten), Wetscherlewetsch, Witscherlenwertsch (Ulm), Wuchchrut (Appenzell, Oberrheintal), Ziegenkraut (Leipzig), Zipperleinskraut, Zipperlikraut (Bern).“

Geschafft!

Habt ihr Euren persönlichen Favoriten gefunden?

Gruß aus dem Garten,

Maria und ihre „Wilde Angelika“

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. gartenkuss sagt:

    Ich mag Giersch. Zur Not wird er aufgegessen 😃. LG von gartenkuss 🙋🌸

    Gefällt 1 Person

    1. Ich mag ihn in Maßen. So wie er aktuell wuchert, lässt sich nichts anderes anpflanzen. Guten Appetit, Leserin der ersten Minute!

      Gefällt 1 Person

      1. gartenkuss sagt:

        Dir einen schönen Sonntag. LG von gartenkuss 🙋☀🌿🌱🐝🐝🐝

        Gefällt 1 Person

      2. wiesenirja sagt:

        Fleckweise roden, soweit es geht, Vorgezogenes (ggf. anderes Wucherndes …) reinsetzen. Angeblich sollen sogar Kartoffeln den … Dings … Wetscherlewetsch 😉 vertreiben. Noch nicht probiert, werde ich dieses Jahr aber.
        Was auch ein wenig hilft, ist, das Grün stetig abzuschneiden (kann dann auf den Kompost). Allerdings nur, wenn der Stand noch nicht zu dicht ist.
        Viel Glück!
        Irja.

        Gefällt mir

      3. Maria sagt:

        Bin schon weiter : ) Und es schaut ganz gut aus. Ein Beitrag dazu kommt am Donnerstag.

        Gefällt 1 Person

    2. Danke für die Inspiration. Wir essen ihn jetzt auch, Beitrag folgt heute ;o)
      Viele Grüße
      Ilka

      Gefällt 2 Personen

Lass uns wissen, was Du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s